Siedlung

Zwirni Leimbach

«Ein Quartier – vielfältige Gebäudearten»

Zwirnerstrasse 200–216 / 239–245 / 280–294 / Zwirnerhalde 1–11 / 18–32 | Baujahr 1947

«Zwirni» – unsere zweite kleine Gartenstadt nahe der Sihl – wurde 1947 in der Nachkriegszeit erbaut und besteht aus 35 Reiheneinfamilienhäusern. Wie damals üblich, sind die einstigen Arbeiterhäuschen mit Gartenflächen für die Selbstversorgung ausgestattet. Mit dem nahe gelegenen Spielplatz ist die Siedlung zugleich ein Paradies für Kinder. Bis Frühling 2023 werden die Einstellplätze mit E-Ladestationen aufgerüstet.

Zwirnerhalde 34–44 | Baujahr 1966

Die «Blauen» am Siedlungsrand wurden 1966 erbaut und beherbergen 34 kleine bis mittelgrosse Wohnungen, die aufgrund der Balkonanbauten im Jahr 2005 über sonnige Aussenplätze verfügen. Neben den eigenen Tiefgaragenplätzen bestechen die blauen Häuser mit ihrer sehr ruhigen Lage unmittelbar am grünen Siedlungsrand am Fusse des Uetlibergs.

Zwirnerstrasse 74 | Baujahr 1966

Unser einziges Hochhaus in Leimbach wurde 1966 von privater Hand erbaut und erst später durch die Baugenossenschaft Linth-Escher erworben. Seit der Teilsanierung 2021 strahlt das Haus einen diskreten Charme aus.

Zwirnerstrasse 300–310 | Baujahr 1998

Die «Banane» am Bach entstand 1998 und zählt 42 kleine bis grosse Wohnungen in einem bunten Mix. Hinter der eigenwilligen Fassade verbergen sich attraktive, gut besonnte Wohnungen. Bis Frühling 2023 werden auch hier die Einstellplätze durch E-Ladestationen ergänzt. 

Zwirnerstrasse 72 | Baujahr 1977

Der «rote Eindringling» ist weit und breit das einzige rote Backsteinhaus. Das Mehrfamilienhaus wurde 1977 erbaut und 2008 von der ehemaligen Gärtnerei Troendle erworben. Das Gebäude mit vorwiegend kleinen Wohnungen liegt direkt an der Veloroute zur Allmend Brunau.

Frymannstrasse 44 | Baujahr 1952 || Frymannstrasse 48 | Baujahr 1812 || Frymannstrasse 64 | Baujahr 1934

Die drei Einfamilienhäuser an der Frymannstrasse wurden 2007, 2011 und 2012 aus strategischen Gründen erworben. Hier befindet sich mit dem ca. 1812 erbauten Haus eines der ältesten Gebäude von Leimbach. 

Zwirnerstrasse 316 / 318 | Baujahr 1935

Die Häuser an der Zwirnestrasse 316 und 318 wurden 2017 ebenfalls aus strategischen Überlegungen aufgekauft. Sie bilden ein Ensemble aus einem Einfamilienhaus, einer WG für Studierende und einer Überlandgarage (Toyota-Vertretung).

40 Einfamilienhäuser / 13 Mehrfamilienhäuser mit 106 Wohnungen
1-Zimmer-Wohnungen: 6 | 1,5-Zimmer-Wohnungen: 22 | 2-Zimmer-Wohnungen: 12 | 2,5-Zimmer-Wohnungen: 9 | 3-Zimmer-Wohnungen: 6 | 3,5-Zimmer-Wohnungen: 19 | 3,5-Zimmer-Häuser: 1 | 4-Zimmer-Häuser: 35 | 4,5-Zimmer-Wohnungen: 27 | 5,5-Zimmer-Wohnungen: 6 | 5,5-Zimmer-Häuser: 1 | 6-Zimmer-Häuser: 1 | 7-Zimmer-Häuser: 1

Abstellplätze
Parkplätze: 50 | Einstellplätze: 57 | Zweiradplätze: 23 | Besucher:innenparkplätze: 6

Weitere Räumlichkeiten
Bastelräume: 8 | Büro, Lager und Werkstätte: 4

Besonderes
Ein Bolzplatz (inkl. Fussballtore), zwei Spielplätze und ab Frühling 2023 wird eine der beiden Garagen mit E-Ladestation ausgerüstet.

Downloads

Ansprechperson

Brigitte Kamber

Immobilienbewirtschafterin mit Eidg. FA

E-Mail: b.kamber@linthescher.ch

Hauswart

Roman Bollhalder

Schlosser/Hauswart

E-Mail: r.bollhalder@linthescher.ch

Silvio Roffler

Bauspengler EFZ/Hauswart

E-Mail: s.roffler@linthescher.ch

Siedlungskommission